Stelle als Mitarbeiter*in in der Anlaufstelle für undokumentierte Arbeitnehmer*innen für den Bereich Buchhaltung, Lohn- und Personalverrechnung

Der „Verband zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender in Österreich“ (www.undok.at) sucht ab Juli 2016 eine*n Mitarbeiter*in für 5 Wochenstunden für die gewerkschaftliche Anlaufstelle für Arbeitnehmer*innen ohne Aufenthalts- und/oder Arbeitspapiere. Die Tätigkeit erfolgt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verbands, dem Vorstand und vor allem dem bestehenden Büro-Team.

Arbeitskontext und Arbeitgeber*in

Die Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender (UNDOK) bietet seit März 2014 kostenlose und anonyme Beratung in mehreren Sprachen für Kolleginnen und Kollegen, die ohne Aufenthalts- und/oder Arbeitspapiere arbeiten. Darüber hinaus bietet die Anlaufstelle ein Workshop- Angebot für Kolleg*innen ohne freien Arbeitsmarktzugang wie auch Multiplikator*innen an. Durch gezielte Lobbyarbeit (Veranstaltungen, Publikationen, Expertisen) wird das Ziel verfolgt, die reale Möglichkeiten der Rechtedurchsetzung – in individueller wie auch struktureller Hinsicht – für Arbeitnehmer*innen ohne freien Arbeitsmarktzugang zu verbessern.
Die UNDOK-Anlaufstelle ist eine Initiative von mehreren Fachgewerkschaften, der Arbeiterkammer Wien, der ÖH Bundesvertretung, von NGOs aus dem fremden- und asylrechtlichen Bereich sowie von selbstorganisierten MigrantInnenorganisationen und basisgewerkschaftlichen AktivistInnen. Getragen wird die UNDOK-Anlaufstelle vom UNDOK-Verband, der als Verein organisiert
ist.

Beschäftigungsausmaß

5 Stunden/Woche geringfügig angestellt.

Es handelt sich bei der Stelle um ein befristete Karenzvertretung voraussichtlich für ein Jahr.

Aufgabenbereiche

Buchhaltung
Lohnverrechnung
Budgetplanung
Projektplanung /-abrechnung

Erfordernisse

Einschlägige Ausbildung und Berufserfahrungen
Erfahrung mit EU-Projekten (vorzugsweise ESF)
Verhandlungssicheres Deutsch
Englisch-Kenntnisse
Verantwortlichkeit und Zuverlässigkeit

Arbeitsort und Gehalt

Der Arbeitsort ist Wien. Das Gehalt orientiert sich am Gehaltsschema für Mitarbeiter*innen von Vereinen. Den genannten Aufgabenbereichen entsprechend, folgt eine Einstufung in Beschäftigungsgruppe 6 des besagten Schemas (bei 5h/Woche: 316,81 € monatlich sowie Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld, Urlaubsremuneration).
Anrechnung von Vordienstzeiten nach Absprache möglich.

Bewerbung und Auswahlverfahren

Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf) im Umfang von maximal drei Seiten bitte bis 17.6.2016, 12 Uhr, an bewerbung@undok.at. Bei gleicher Qualifikation werden Personen mit Migrationshintergrund bevorzugt.
Bewerbungsgespräche finden in der Kalenderwoche 25 statt.

Weitere Informationen

Mehr Information zu den Aktivitäten der Arbeitgeber*in unter www.undok.at.

0 Kommentare zu “Stelle als Mitarbeiter*in in der Anlaufstelle für undokumentierte Arbeitnehmer*innen für den Bereich Buchhaltung, Lohn- und Personalverrechnung
1 Pings/Trackbacks für "Stelle als Mitarbeiter*in in der Anlaufstelle für undokumentierte Arbeitnehmer*innen für den Bereich Buchhaltung, Lohn- und Personalverrechnung"
  1. […] Der „Verband zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender in Österreich“ (www.undok.at) sucht ab Juli 2016 eine*n Mitarbeiter*in für 5 Wochenstunden für die gewerkschaftliche Anlaufstelle für Arbeitnehmer*innen ohne Aufenthalts- und/oder Arbeitspapiere. Die Tätigkeit erfolgt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verbands, dem Vorstand und vor allem dem bestehenden Büro-Team. Arbeitskontext und Arbeitgeber*in Die Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender (UNDOK) bietet seit März 2014 kostenlose und anonyme Beratung in mehreren Sprachen für Kolleginnen und Kollegen, die ohne Aufenthalts- und/oder Arbeitspapiere arbeiten. Darüber hinaus bietet die Anlaufstelle ein Workshop- Angebot für Kolleg*innen ohne freien Arbeitsmarktzugang wie auch Multiplikator*innen an. Durch gezielte Lobbyarbeit (Veranstaltungen, Publikationen, Expertisen) wird das Ziel verfolgt, die reale Möglichkeiten der Rechtedurchsetzung – in individueller wie auch struktureller Hinsicht – für Arbeitnehmer*innen ohne freien Arbeitsmarktzugang zu verbessern. Die UNDOK-Anlaufstelle ist eine Initiative von mehreren Fachgewerkschaften, der Arbeiterkammer Wien, der ÖH Bundesvertretung, von NGOs aus dem fremden- und asylrechtlichen Bereich sowie von selbstorganisierten MigrantInnenorganisationen und basisgewerkschaftlichen AktivistInnen. Getragen wird die UNDOK-Anlaufstelle vom UNDOK-Verband, der als Verein organisiert ist. Beschäftigungsausmaß 5 Stunden/Woche geringfügig angestellt. Es handelt sich bei der Stelle um ein befristete Karenzvertretung voraussichtlich für ein Jahr. Aufgabenbereiche Buchhaltung Lohnverrechnung Budgetplanung Projektplanung /-abrechnung Erfordernisse Einschlägige Ausbildung und Berufserfahrungen Erfahrung mit EU-Projekten (vorzugsweise ESF) Verhandlungssicheres Deutsch Englisch-Kenntnisse Verantwortlichkeit und Zuverlässigkeit Arbeitsort und Gehalt Der Arbeitsort ist Wien. Das Gehalt orientiert sich am Gehaltsschema für Mitarbeiter*innen von Vereinen. Den genannten Aufgabenbereichen entsprechend, folgt eine Einstufung in Beschäftigungsgruppe 6 des besagten Schemas (bei 5h/Woche: 316,81 € monatlich sowie Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld, Urlaubsremuneration). Anrechnung von Vordienstzeiten nach Absprache möglich. Bewerbung und Auswahlverfahren Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf) im Umfang von maximal drei Seiten bitte bis 17.6.2016, 12 Uhr, an bewerbung@undok.at. Bei gleicher Qualifikation werden Personen mit Migrationshintergrund bevorzugt. Bewerbungsgespräche finden in der Kalenderwoche 25 statt. Weitere Informationen Mehr Information zu den Aktivitäten der Arbeitgeber*in unter //www.undok.at.Der Beitrag Stelle als Mitarbeiter*in in der Anlaufstelle für undokumentierte Arbeitnehmer*innen für den Bereich Buchhaltung, Lohn- und Personalverrechnung erschien zuerst auf  UNDOK. Quelle: UNDOK – Anlaufstelle, Stelle als Mitarbeiter*in in der Anlaufstelle für undokumentierte Arbeitnehmer*innen für den Berei… […]