Stellenausschreibung Berater*in mit Schwerpunkt Aufsuchende Arbeit und Selbstorganisierung

Der UNDOK-Ver­band zur gewerk­schaft­li­chen Unter­stüt­zung undo­ku­men­tiert Arbei­ten­der sucht ab 1. März 2020 eine*n Mitarbeiter*in für min­des­tens 20 Wochen­stun­den als Berater*in mit Schwer­punkt Auf­su­chen­de Arbeit und Unter­stüt­zung bei Selbst­or­ga­ni­sie­rung in der Anlauf­stel­le zur gewerk­schaft­li­chen Unter­stüt­zung undo­ku­men­tiert Arbei­ten­der. Die Tätig­keit erfolgt in Zusam­men­ar­beit mit den Mit­glie­dern des Ver­bands, dem Vor­stand und vor allem dem bestehen­den Team der Anlauf­stel­le.

Arbeits­kon­text und Arbeit­ge­be­rin

Die UNDOK-Anlauf­stel­le bie­tet kos­ten­lo­se und auf Wunsch anony­me Infor­ma­ti­on, Bera­tung und Unter­stüt­zung in meh­re­ren Spra­chen für Kolleg*innen, die ohne Auf­ent­halts­recht und/oder Arbeits­markt­zu­gang arbei­ten. Die Bera­tung wird von zwei Berater*innen mit den Schwer­punk­ten Rechts­be­ra­tung bzw. Auf­su­chen­de Arbeit und Unter­stüt­zung bei Selbst­or­ga­ni­sie­rung über­nom­men. Dar­über hin­aus bie­tet UNDOK Work­shops für (poten­zi­ell) undo­ku­men­tiert Arbei­ten­de, Gewerkschafter*innen und ande­re Multiplikator*innen. Mit Öffent­lich­keits­ar­beit und Lob­by­ar­beit will UNDOK Mög­lich­kei­ten der Rech­tedurch­set­zung für undo­ku­men­tiert Arbei­ten­de stär­ken und ver­bes­sern. Die UNDOK-Anlauf­stel­le ist eine Initia­ti­ve von Fach­ge­werk­schaf­ten, der Arbei­ter­kam­mer Wien, der ÖH Bun­des­ver­tre­tung, von NGOs aus dem frem­den- und asyl­recht­li­chen Bereich, von selbst­or­ga­ni­sier­ten Migrant*innenorganisationen und basis­ge­werk­schaft­li­chen Aktivist*innen. Getra­gen wird die UNDOK-Anlauf­stel­le vom UNDOK-Ver­band, der als Ver­ein orga­ni­siert ist.

Anfor­de­run­gen

  • Erfah­rung in auf­su­chen­der und/oder basis­ge­werk­schaft­li­cher Arbeit
  • Bera­tungs­er­fah­rung mit Migrant*innen, vor­zugs­wei­se im Kon­text Arbeits- und/oder Frem­den­recht­be­ra­tung
  • pra­xis­be­zo­ge­ne arbeits‑, sozi­al- und/oder frem­den­recht­li­che Grund­kennt­nis­se oder Bereit­schaft, sich kom­ple­xe juris­ti­sche Sach­ver­hal­te anzu­eig­nen
  • Fähig­keit, kom­ple­xe Inhal­te ein­fach ver­ständ­lich zu ver­mit­teln (auch schrift­lich)
  • Ver­hand­lungs­si­che­res Deutsch in Wort und Schrift, flüs­si­ges Eng­lisch
  • anti­ras­sis­ti­sches und gewerk­schaft­li­ches Selbst­ver­ständ­nis
  • Par­tei­lich­keit mit undo­ku­men­tiert arbei­ten­den Kolleg*innen
  • Team­fä­hig­keit
  • Zuver­läs­sig­keit und Ver­ant­wort­lich­keit
  • hohe Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­tenz

Wün­schens­wer­te Erfah­run­gen und Kom­pe­ten­zen

  • Kennt­nis der bzw. Erfah­rung mit im Tätig­keits­be­reich des Ver­eins akti­ven Gewerk­schaf­ten, NGOs, selbst­or­ga­ni­sier­ten Migrant*innenorganisationen, anti­ras­sis­ti­schen Initia­ti­ven sowie der rele­van­ten Behör­den
  • Sprach­kom­pe­tenz in einer der Spra­chen, die häu­fig in der Bera­tung benö­tigt wer­den, ist ein Vor­teil (z.B. Bos­nisch-Kroa­tisch-Ser­bisch, Ara­bisch, Dari/Farsi/Paschtu, Soma­li, Tür­kisch, Kur­disch oder ande­re)

Auf­ga­ben­be­rei­che

  • arbeits‑, sozi­al- und auf­ent­halts­recht­li­che Erst­be­ra­tung von undo­ku­men­tiert Arbei­ten­den
  • akti­ve Auf­su­che von Ziel­grup­pen
  • Unter­stüt­zung und Beglei­tung von (gewerk­schaft­li­chen) Selbst­or­ga­ni­sie­rungs­pro­zes­sen von undo­ku­men­tiert arbei­ten­den Kolleg*innen
  • fall­wei­se recht­li­che Unter­stüt­zung und Beglei­tung
  • Koor­di­na­ti­on und Doku­men­ta­ti­on des Inter­ven­ti­ons- oder Orga­ni­sie­rungs­pro­zes­ses
  • Schnitt­stel­len­ar­beit mit Fach­ge­werk­schaf­ten und Arbei­ter­kam­mer Wien, Unter­stüt­zung bei Behör­den­we­gen
  • Koor­di­na­ti­on und Mit­ent­wick­lung der Auf­su­chen­den Arbeit / Unter­stüt­zung von Selbst­or­ga­ni­sie­rung in der UNDOK-Anlauf­stel­le
  • Mit­ar­beit bei För­der­an­trä­gen und Berich­ten sowie Unter­stüt­zung der Öffent­lich­keits­ar­beit 
  • Unter­stüt­zung bei der Ver­eins­tä­tig­keit (inkl. Sit­zun­gen und Arbeits­grup­pen der Ver­bands­gre­mi­en)
  • Regel­mä­ßi­ge Teil­nah­me an Team­be­spre­chun­gen

Arbeits­ort und Gehalt

Der Arbeits­ort ist Wien. Die wöchent­li­chen fixen Bera­tungs­zei­ten sind Mon­tag 9–12 und Mitt­woch 15–18 Uhr. Das Gehalt ori­en­tiert sich am ÖGB-Gehalts­sche­ma. Den genann­ten Auf­ga­ben­be­rei­chen ent­spre­chend folgt eine Ein­stu­fung in Beschäf­ti­gungs­grup­pe 6 des besag­ten Kol­lek­tiv­ver­trags (bei 20h/Woche: EUR 1.535 brut­to bei­spiels­wei­se mit 2 Jah­ren ange­rech­ne­ter Vor­dienst­zeit, EUR 1.601,80 EUR brut­to bei­spiels­wei­se mit 4 Jah­ren ange­rech­ne­ter Vor­dienst­zeit, EUR 1.668,60 bei­spiels­wei­se mit 7 Jah­ren ange­rech­ne­ter Vor­dienst­zeit). Die Stel­le ist vor­läu­fig befris­tet bis Ende Dezem­ber 2020.

Bewer­bung und Aus­wahl­ver­fah­ren

Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Moti­va­ti­ons­schrei­ben, Lebens­lauf) im Umfang von maxi­mal drei Sei­ten mit Betreff „Berater*in mit Schwer­punkt Auf­su­chen­de Arbeit/Unterstützung Selbst­or­ga­ni­sie­rung“ bit­te bis 15.01.2020, 12 Uhr, an bewerbung@undok.at. Bei glei­cher Qua­li­fi­ka­ti­on wer­den Per­so­nen mit Migrationserfahrung/Personen of Color, Frauen/nonbinary Per­so­nen bevor­zugt. Bewer­bungs­ge­sprä­che fin­den vor­aus­sicht­lich zwi­schen 22. und 29.01.2020 statt. Ange­streb­ter Arbeits­be­ginn: 01.03.2020.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen

Mehr Infor­ma­ti­on zu den Akti­vi­tä­ten der Arbeit­ge­be­rin unter www.undok.at