Arbeits­lo­sig­keit, Leih­ar­beit, Umge­hung von Arbeits­recht, undo­ku­men­tier­te Arbeit – die heu­ti­ge Arbeits­welt zeich­net sich durch zuneh­men­de Pre­ka­ri­sie­rung aus. Johan­na Jau­fer hat für das Ö1 Jour­nal Pan­ora­ma (21.7.2016) auch die Mit­ar­bei­te­rin­nen der UNDOK-Anlauf­stel­le inter­viewt.

Ö1-Logo.svg

Beson­ders unmit­tel­bar stellt sich die Exis­tenz­fra­ge, wenn man zusätz­lich mit unsi­che­rem oder unge­klär­tem Auf­ent­halts­ti­tel arbei­tet. Mit sol­chen Fäl­len ist seit zwei Jah­ren die Anlauf­stel­le zur Unter­stüt­zung undo­ku­men­tiert Arbei­ten­der (UNDOK) befasst, ein Ver­band aus Arbei­te­rIn­nen­kam­mer, Fach­ge­werk­schaf­ten und NGOs.

Wie kann der Arbeits­markt für Asyl­wer­be­rIn­nen geöff­net wer­den, ohne Lohn- und Sozi­al­dum­ping zu för­dern? Mit bren­nen­den Fra­gen wie die­sen beschäf­tig­te sich eine Tagung der UNDOK-Anlauf­stel­le Ende Febru­ar. Arbeit&Wirtschaft berich­tet dar­über in der Aus­ga­be 2/16.Gemeinsam_gegen_Ausbeutung_A&W_März_2016

„Die Men­schen müs­sen spü­ren, dass die Orga­ni­sa­ti­on für sie ein­steht, daher sind auch poli­ti­sche Kam­pa­gnen wich­tig.“ Ihr Slo­gan sei „Die Stär­ke ist unse­re Ein­heit“: „Das heißt wir müs­sen als Arbeit­neh­me­rIn­nen zusam­men­hal­ten, unab­hän­gig vom Pass.“

weiterlesen » “Arbeit&Wirtschaft »Gemeinsam gegen Ausbeutung«”

Einladung zur Tagung_Recht auf Arbeit oder Arbeit ohne Rechte_2016-02-29Die aktu­el­le Situa­ti­on zeigt, solan­ge Asyl­wer­be­rIn­nen kei­nen Zugang zum Arbeits­markt haben, müs­sen die­se (schein)selbstständig  und undo­ku­men­tiert arbei­ten. Arbeit­ge­be­rIn­nen nut­zen die­se Situa­ti­on häu­fig aus, indem sie Lohn- und Sozi­al­dum­ping betrei­ben. Dies stellt auch Gewerk­schaf­ten vor neue Her­aus­for­de­run­gen.

Vor die­sem Hin­ter­grund orga­ni­siert die UNDOK-Anlauf­stel­le am Mon­tag, 29.02.2016 die Tagung »Recht auf Arbeit oder Arbeit ohne Rech­te« mit inter­na­tio­na­len Gäs­tIn­nen.

Lasst_die_Grenzen_offen(1)Über 3.500 Men­schen füll­ten ver­gan­ge­nen Sams­tag den Mino­ri­ten­platz vor dem Innen­mi­nis­te­ri­um und pro­tes­tier­ten gegen den geplan­ten Grenz­zaun und die Ver­schär­fung der Asyl­ge­set­ze. Auch in Linz und Zagreb demons­trier­ten hun­der­te Men­schen für offe­ne Gren­zen und gegen die Fes­tung Euro­pa.

bundesforumMigra­ti­ons- und Beschäf­ti­gungs­ge­set­ze ver­weh­ren oder beschrän­ken Migran­tIn­nen den Zugang zum Arbeits­markt. Die UNDOK-Anlauf­stel­le for­dert daher Glei­che Rech­te für alle Arbeit­neh­me­rIn­nen und hat einen gleich­na­mi­gen Mit­glie­der­an­trag beim GPA-djp Bun­des­fo­rum 2015 ein­ge­bracht.

logo-armutskonferenzDie 10. Armuts­kon­fe­renz hat Tex­te, Bei­trä­ge und schrift­li­che Inputs der Vor­tra­gen­den in einer Online-Doku­men­ta­ti­on gesam­melt. Dar­un­ter u.a. der Bei­trag von Rai­ner Hack­auf und San­dra Stern von der UNDOK-Anlauf­stel­le im Rah­men des Forums „Was machen wir mit den Not­rei­sen­den?“

Der Bei­trag steht als PDF zur Ver­fü­gung. Kli­cken Sie dafür bit­te auf das Bild rechts.