UNDOK-logo-gross

Nach mas­si­ver Aus­beu­tung durch sei­nen Arbeit­ge­ber und einem schwe­ren Arbeits­un­fall, bei dem er zwei Zehen ver­lor, zog Herr R. vor das Arbeits- und Sozi­al­ge­richt in Wien. Unter­stützt wur­de er dabei durch die UNDOK-Anlauf­stel­le und die Arbei­ter­kam­mer Nie­der­ös­ter­reich (AKNÖ). Jetzt wur­de ihm Recht gegeben!

Julia Var­ga berich­tet in heu­te mit­tag vom 13.01.2015 über den Fall von Zoheir S., der als Asyl­wer­ber um sei­nen Lohn betro­gen und von der UNDOK-Anlauf­stel­le unter­stützt wurde.

heutemittag

Asyl­wer­ber dür­fen in Öster­reich nur sehr ein­ge­schränkt arbei­ten. 28 unter­schied­li­che Auf­ent­halts­ti­tel gibt es in Öster­reich. Und sie alle hin­dern Men­schen dar­an, einer regu­lä­ren Arbeit nach­zu­ge­hen. Vie­le machen es trotz­dem, ein­fach um zu über­le­ben – und das wird oft aus­ge­nutzt.

weiterlesen » “heute mittag »Anlaufstelle UNDOK«”

IMG_1073Der Saal im Bil­dungs­zen­trum der Arbei­ter­kam­mer Wien war voll. Mehr als 90 Besu­che­rIn­nen sind der Ein­la­dung des UNDOK-Ver­bands gefolgt und haben an der Podi­ums­dis­kus­si­on „Was ist der Preis für unser Gemü­se? Arbeits­be­din­gun­gen und Arbeits­kämp­fe in der indus­tri­el­len Land­wirt­schaft“ teil­ge­nom­men. Katha­ri­na Gru­ber hat auf Radio Oran­ge 94.0 hat einen Bei­trag gestaltet.

Hier fin­den Sie einen Kurz­be­richt und Fotos von der Veranstaltung.… weiterlesen » “Großer Andrang bei UNDOK-Veranstaltung »Was ist der Preis für unser Gemüse?«”

Unter dem Titel »Dir­ty – Dan­ge­rous – Dif­fi­cult« ist nun nach 6 Mona­ten ein ers­ter Tätig­keits­be­richt der UNDOK-Anlauf­stel­le erschie­nen. Der Tätig­keits­be­richt gibt einen Ein­blick in exem­pla­ri­sche Fäl­le aus der Bera­tungs­pra­xis, genau­so wie über aktu­el­le Fall­zah­len. Her­aus­ge­ar­bei­tet wird, wel­che Pro­ble­me sich für undo­ku­men­tier­te Kol­le­gIn­nen in der Pra­xis erge­ben und wo Ände­rungs­be­darf existiert.

Dar­über hin­aus gibt der Bericht einen Ein­blick über bis­her erschie­nen Publi­ka­tio­nen und damit ein­her­ge­hen­de Öffent­lich­keits­ar­beit der UNDOK-Anlaufstelle.… weiterlesen » “»Dirty – Dangerous – Difficult. Tätigkeitsbericht 6 Monate UNDOK-Anlaufstelle«”

Einladung zum Diskussionsabend_Der Preis für unser Gemüse_2014-11-22_Seite_1Ob Spar­gel, Radies­chen oder Essig­gur­ken – die indus­tri­el­le Land­wirt­schaft in Euro­pa brei­tet sich immer mehr aus. Berich­te über mise­ra­ble Arbeits­be­din­gun­gen sind dabei kei­ne Sel­ten­heit. Auch in Öster­reich häu­fen sich Fäl­le extre­mer Aus­beu­tung. Migran­tIn­nen sind dabei meist die Leid­tra­gen­den. So leg­ten Ende letz­ten Jah­res 60 Ern­te­hel­fe­rIn­nen aus Rumä­ni­en und Ser­bi­en am Schott­hof, dem größ­ten Gemü­se­bau­er der Regi­on Thaur in Tirol, ihre Arbeit nie­der.… weiterlesen » “UNDOK-Diskussionsveranstaltung »Was ist der Preis für unser Gemüse?«”

Wien (OTS/ÖGB) - Unter dem Motto "Arbeit ohne Papiere, aber nicht ohne Rechte!" wurde heute die Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender (UNDOK) offiziell eröffnet. Ab sofort können undokumentiert Arbeitende in den Räumlichkeiten des ÖGB kostenlos und anonym unterstützende Beratung in mehreren Sprachen in Anspruch nehmen.