Broschüre »Arbeit ohne Papiere, aber nicht ohne Rechte« in Neuauflage erschienen

Die Broschüre »Arbeit ohne Papiere, aber nicht ohne Rechte« ist nun in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Dies wurde durch diverse rechtliche Änderungen notwendig, die mit Anfang des Jahres in Kraft getreten sind.

Broschüre Arbeiten Ohne Papiere, 2. überarbeitete Auflage

Download (.pdf / 457 Kb)

Die Broschüre zu undokumentierter Arbeit kombiniert Informationen zu Arbeits- und Sozialrechten mit fremdenrechtlichen Fragen und richtet sich in erster Linie an Beratungsstellen in Gewerkschaften und NGOs, die Auskünfte zu arbeits- und/oder fremdenrechtlichen Fragen geben.

Unter “undokumentierter Arbeit” wird Lohnarbeit von MigrantInnen ohne Aufenthalts- und/oder Arbeitspapiere verstanden. Das bedeutet, ohne soziale Absicherung und zu Löhnen tätig zu sein, die weit unter den kollektivvertraglich vorgegebenen Mindeststandards liegen. Lohndumping und Sozialbetrug betreiben nicht ArbeitnehmerInnen, sondern ArbeitgeberInnen. Auch KollegInnen, die undokumentiert arbeiten, haben Rechte!

Die Broschüre wurde in Kooperation mit der Arbeiterkammer Wien erstellt und kann auch kostenlos bestellt werden.