Deutsch Du bist wegen der Coronakrise gekündigt worden? Dein Lohn wurde nur teilweise oder gar nicht ausbezahlt? Du sorgst dich um deine Gesundheit, hast aber keine Krankenversicherung? Du hast Angst um deinen Aufenthaltsstatus, wenn du ärztliche Hilfe aufsuchst? Meld dich bei uns! Wir beraten dich – anonym, kostenlos und in mehreren Sprachen. Derzeit ist Beratung nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung …

Aktuelle Beratungsinfos – Deutsch, Arabisch, BKS, Dari/Farsi, Englisch, Kurdisch, Paschtu, Russisch, Türkisch weiterlesen »

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,

Der UNDOK-Verband zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender sucht ab 1. März 2020 eine*n Mitarbeiter*in für mindestens 20 Wochenstunden als Berater*in mit Schwerpunkt Aufsuchende Arbeit und Unterstützung bei Selbstorganisierung in der Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender. Die Tätigkeit erfolgt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verbands, dem Vorstand und vor allem dem bestehenden Team der Anlaufstelle.

Der UNDOK-Verband zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender sucht ab 1. März 2020 eine*n Mitarbeiter*in für mindestens 20 Wochenstunden als Berater*in mit Schwerpunkt Rechtsberatung in der Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender. Die Tätigkeit erfolgt in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verbands, dem Vorstand und vor allem dem bestehenden Team der Anlaufstelle.

Wir freuen uns auf die schwedisch-polnische Comicautorin Daria Bogdanska, die ihre viel beachtete Debüt-Graphic-Novel „Von Unten“ (in der deutschsprachigen Übersetzung erschienen im avant-verlag) erstmals in Wien vorstellt! Zum Inhalt: Auf der Suche nach einem Neustart zieht es die Mittzwanzigerin Daria von Polen ins schwedische Malmö. Dort findet sie Arbeitsverhältnisse vor, in denen gerade Migrant*innen undokumentiert beschäftigt und dabei massiv ausgebeutet …

„Von Unten“: Comicpräsentation & Gespräch mit Daria Bogdanska weiterlesen »

Getagged mit: , , , , , , , , , ,

                Ab sofort steht die überarbeitete dritte Auflage der Rechtsbroschüre „Arbeit ohne Papiere … aber nicht ohne Rechte“ (erstellt in Kooperation mit der Arbeiterkammer Wien) zum Download bereit. Die Printbroschüre kann direkt über die AK Wien bestellt werden:per E-Mail: bestellservice@akwien.atper Bestelltelefon: (01) 501 65 1401

Getagged mit: , , , , , ,

Let’s organize, let’s celebrate! Unter diesem Motto feierte die UNDOK-Anlaufstelle am 21. Oktober ihr fünfjähriges Bestehen. Ein großes Dankeschön an alle, die dies ermöglicht haben: alle ehemaligen und aktuellen Mitarbeiter*innen, Gewerkschaften, NGOs und Migrant*innenselbstorganisationen, Aktivist*innen, Berater*innen und vor allem: undokumentiert Arbeitende!

Getagged mit: , ,

Du bist neu in Österreich? Du kommst aus einem Land, das außerhalb der Europäischen Union liegt? Du hast zu arbeiten begonnen, und dein*e Arbeitgeber*in hat keine Arbeitserlaubnis für dich beantragt? Die UNDOK-Anlaufstelle informiert und berät dich, wie du deine Rechte als Arbeitnehmer*in einfordern und durchsetzen kannst. Wende dich an uns! Was die UNDOK-Anlaufstelle für dich tun kann, erfährst du auch …

UNDOK-Infovideo „Arbeite ohne Papiere … aber nicht ohne Rechte!“ weiterlesen »

Getagged mit: , , , , , ,

„Hallo Kollege – alles O.K.?“Idee/Zeichnung/Grafik: Happy Akegbeleye, Petja Dimitrova, Sandra Stern Montag, 4. November 2019, 19.00 Uhr Eröffnung und Gespräch zur Ausstellung Kings Barbing Salon, 1070 Wien, Wimbergergasse 8 Ausstellungsdauer: Dienstag, 5. November bis Dienstag, 31. Dezember 2019Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 12.00–18.00 Uhr„Hallo Kollege – alles O.K.?“ ist eine zweisprachige (Deutsch/Englisch) Comicausstellung über Migrant*innen, die ohne Papiere arbeiten, Solidarität und …

Eröffnung der Comicausstellung „Hallo Kollege – alles O.K.?“ weiterlesen »

Getagged mit: , , , , , , ,

  Künstlerinnengespräch mit Camila Freitas (Brasilien) Dienstag, 29. Oktober, 19.00 Uhr Depot, 1070, Breite Gasse 3     Für ihren Dokumentarfilm LANDLESS (Originaltitel: CHÃO) begleitete Camila Freitas vier Jahre lang eine Besetzung der Landlosenbewegung MST (Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra) im brasilianischen Bundesstaat Goiás. Es ist ein Film über den Widerstand in einer von Konflikten geprägten Landschaft, in der …

Filmgespräch: LANDLESS – Über die Landlosenbewegung MST in Brasilien weiterlesen »

Getagged mit: , , , , , , ,