UNDOK feiert das fünfjährige Bestehen der Anlaufstelle für undokumentiert Arbeitende! Anlässlich dieses Geburtstags laden wir herzlich zu unseren Feierlichkeiten am Montag, 21. Oktober 2019 im ÖGB-Catamaran ein.   Auf dem Programm stehen u. a. ein Workshop zu Beratung und undokumentierter Arbeit, eine Gesprächsrunde mit UNDOK-Aktivist*innen und -Mitarbeiter*innen sowie die Präsentation der Neuauflage der Rechtsbroschüre „Arbeit ohne Papiere … aber …

5 Jahre UNDOK-Anlaufstelle: Let’s organize! Let’s celebrate! weiterlesen »

Getagged mit: , , ,

Die Diskussionsveranstaltung von UNDOK und sezonieri zur Kampagnen-Arbeit deutscher und österreichischer Gewerkschaften in der migrantischen Erntearbeit zusammengefasst. „Der Mindestlohn wird am Feld nicht eingehalten, wir sehen Lohnbetrug durch nicht bezahlte Stunden, unzulässige Überstunden, und es wird zu viel Geld abgezogen für Unterkunft und Verpflegung“, skizzieren Katharina Varelmann  vom PECO-Institut für nachhaltige Entwicklung in Berlin und Sarah Kuschel von der Industriegewerkschaft …

Nachlese: Neue Wege ins Feld weiterlesen »

Auch dieses Jahr gibt es wieder kostenlose Workshops von UNDOK für potenziell undokumentiert Arbeitende und für Multiplikator*innen: „Arbeiten ohne Papiere… aber nicht ohne Rechte!“ ▪ Zu wenig oder keinen Lohn erhalten? – Du kannst ihn einklagen. ▪ Arbeitsunfall oder krank? – Du hast Recht auf medizinische Versorgung und Lohnfortzahlung. ▪ Keinen Urlaub? – Du kannst ihn einfordern. In den Workshops …

Das Workshop-Angebot von UNDOK! weiterlesen »

UNDOK kommt zu euch! Am 18. Juni startet UNDOK mit der offenen Beratung auf Tour und ist bei Asyl in Not im WUK zu Gast. Von 14 bis 17 Uhr informieren wir euch über eure Rechte beim Arbeiten ohne Papiere, lassen euch wissen, wie euch UNDOK unterstützen kann und versorgen euch mit Info-Material. Wann: 18. Juni 14 bis 17 Uhr …

UNDOK on tour: Offene Beratung bei Asyl in Not am 18. Juni 2019 weiterlesen »

UNDOK goes FRIDA – am 21. Mai um 17.30 mit einem Workshop für undokumentiert Arbeitende auf Farsi:   حقوق کم یا اصلأ حقوقی دریافت نکرده اید ؟ شما می توانید شکایت کنید . اسیب دیدگی یا مریضی ؟ شما از حق خدمات درمانی و دریافت حقوق برخوردارید. تعطیلات نداشته اید ؟ شما میتوانید تقاضا کنید. ما بصورت رایگان اطلاعات راجع …

UNDOK-Workshop bei FRIDA weiterlesen »

Ab März gibt es den UNDOK-Journaldienst: Wir bieten wieder jeden Montag und Mittwoch im ÖGB regelmäßige Beratungszeiten für undokumentiert Arbeitende an. Nach der Halbierung unserer Fördermittel im Vorjahr ist uns nichts anderes übriggeblieben, als unser Angebot auf völlig neue Beine zu stellen. Während dieser Zeit konnten Beratungen nur nach telefonischer Vereinbarung durchgeführt werden. Nun haben wir unser Angebot neu konzipiert …

UNDOK-Journaldienst jeden Montag und Mittwoch im ÖGB weiterlesen »

Der UNDOK-Verband zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender hat die Öffentlichkeit mit einer Aussendung am 7. Juni über die Kürzung der Fördermittel seitens des Sozialministeriums (BMASGK) informiert. Trotz der Behauptung der Ministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ), dass die „Förderung für den Verein UNDOK … bis Ende 2019 sichergestellt“ sei, wird diese um knapp die Hälfte reduziert. Aufgrund dieser drastischen Kürzung kann die Arbeit der UNDOK-Anlaufstelle, hier …

UNDOK-Anlaufstelle: Mittel halbiert, doch wir kämpfen weiter! weiterlesen »

Am 6. Mai fand bereits zum achten Mal die »Romaria« statt. Die Wallfahrt in Solidarität mit Flüchtlingen wurde heuer vom Don Bosco Flüchtlingswerk Austria und der Katholischen Aktion veranstaltet. Mit dabei war auch die UNDOK-Anlaufstelle. Rainer Hackauf berichtet am mosaik-Blog über wichtige Allianzen und vielfältigen Widerstand gegen Rassismus. Angesichts solcher neokolonialen Verhältnisse ist es nur allzu verständlich, wenn Menschen aus …

mosaik-Blog »Romaria: Wallfahrt gegen Rassismus« weiterlesen »

Jovanna M. studiert an der TU Wien Archtiektur. Nebenbei arbeitet sie in der Gastronomie. Doch ihr Arbeitgeber hat für sie keine Beschäftigungsbewilligung erhalten. Bestraft wurde jedoch Jovanna. Sie erhielt eine Sperre vom AMS. Lisa Boylos von der Straßenzeitung Augustin hat sie getroffen und mit ihr gesprochen. Als ich kurz darauf einen regulären Job gefunden habe, wollten die Leute mich anmelden …

Augustin »Mein Leben ist auf Pause gestellt, meine Kosten nicht« weiterlesen »

Wie sieht das Leben aus, wenn Arbeit nicht vor Armut schützt? Dieser Frage geht Juliane Nagiller im Ö1 Radiokolleg zum Thema Working Poor nach. Neben Betroffenen hat sie dafür auch Sandra Stern (UNDOK) und Lilla Hajdu (PRO-GE und Sezonieri-Kampagne) interviewt. Gerade im Niedriglohnsektor wird auf ArbeitnehmerInnen aus anderen EU-Mitgliedsstaaten (und Drittstaaten) zurückgegriffen. Oft wissen sie nicht über ihre Rechte Bescheid …

Ö1 Radiokolleg »Working Poor« weiterlesen »