Kategorie: Blog

اطلاع رسانی به زبان فارسی

حقوق کم یا اصلأ حقوقی دریافت نکرده اید ؟ شما می توانید شکایت کنید . اسیب دیدگی یا مریضی ؟ شما از حق خدمات درمانی و دریافت حقوق برخوردارید. تعطیلات نداشته اید ؟ شما میتوانید تقاضا کنید.

UNDOK-Workshops auf Farsi

In Kooperation mit der VHS Simmering bietet die UNDOK-Anlaufstelle im Jänner und Februar Workshops auf Farsi für MigrantInnen ohne freien Arbeitsmarktzugang an. Denn auch undokumentiert Arbeitende haben Rechte!

Kundgebung für offene Grenzen in Europa

Über 3.500 Menschen füllten vergangenen Samstag den Minoritenplatz vor dem Innenministerium und protestierten gegen den geplanten Grenzzaun und die Verschärfung der Asylgesetze. Auch in Linz und Zagreb demonstrierten hunderte Menschen für offene Grenzen und gegen die Festung Europa.

UNDOK beim GPA-djp Bundesforum 2015

Migrations- und Beschäftigungsgesetze verwehren oder beschränken MigrantInnen den Zugang zum Arbeitsmarkt. Die UNDOK-Anlaufstelle fordert daher Gleiche Rechte für alle ArbeitnehmerInnen und hat einen gleichnamigen Mitgliederantrag beim GPA-djp Bundesforum 2015 eingebracht.

Dokumentation zur 10. Armutskonferenz

Die 10. Armutskonferenz hat Texte, Beiträge und schriftliche Inputs der Vortragenden in einer Online-Dokumentation gesammelt. Darunter u.a. der Beitrag von Rainer Hackauf und Sandra Stern von der UNDOK-Anlaufstelle im Rahmen des Forums “Was machen wir mit den Notreisenden?” Der Beitrag

Augustin »Wie man einen Arbeitsmarkt öffnet«

Die UNDOK-Anlaufstelle schreibt regelmäßig in der Kolumne “Geht’s mich was an?” der Straßenzeitung Augustin. In der Jubiläumsausgabe 400-11/2015 geht es darum, wie man einen Arbeitsmarkt öffnen kann, wenn die politisch Verantwortlichen nichts tun. Dann müssen wir eben selbst aktiv werden,

70.000 setzen unübersehbares Zeichen für menschliche Asylpolitik

Die Plattform für eine menschliche Asylpolitik hat für 3. Oktober zu einer Großdemonstration aufgerufen, an der 70.000 Menschen teilnahmen! Beim anschließenden Konzert “Voices for Refugees” am Wiener Heldenplatz haben 150.000 Menschen ein starkes Zeichen für Solidarität mit Flüchtlingen gesetzt. Hunderte

Flüchtlinge Willkommen! Großdemonstration für eine menschliche Asylpolitik

Am Samstag, 3.10. werden zehntausende Menschen gemeinsam für eine menschliche Asylpolitik auf die Straße gehen. Über 120 Organisationen rufen dazu auf. Auch die UNDOK-Anlaufstelle unterstützt die Plattform für eine menschliche Asylpolitik und ruft zur Großdemonstration auf. Treffpunkt der UNDOK-Anlaufstelle ist

UNDOK-Anlaufstelle fordert Gleiche Rechte für alle ArbeitnehmerInnen!

Migrations- und Beschäftigungsgesetze verwehren oder beschränken MigrantInnen den Zugang zum Arbeitsmarkt. Dadurch werden Menschen in Scheinselbstständigkeit und undokumentierte Arbeit gedrängt. ArbeitgeberInnen nutzen diese Situation häufig aus und betreiben Lohn- und Sozialdumping. Die Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender (UNDOK) fordert

Augustin »Willkommen in Österreich! Ihr Mindestlohn beträgt 6 Euro die Stunde«

Lisa Boylos berichtet im Augustin (395/2015) über die ErntehelferInnen-Kampagne von der Produktionsgewerkschaft PRO-GE, der UNDOK-Anlaufstelle, LEFÖ, MEN und AktivistInnen des Nyéléni Forums. «Üdvözlünk Ausztriában, willkommen in Österreich. Der Mindestlohn in der Erntehilfe beträgt zumindest 6 Euro in der Stunde.» Diese